Alle Artikel mit dem Schlagwort “TSV 1860

»Sechzge, Oide!« Mit Leib und Seele Löwin – Ausstellung

Sechzig Portraits – sechzig Frauen und Mädchen – sechzig Löwinnen. Mit der Fotoausstellung „Sechzge, Oide! Mit Leib und Seele Löwin“ zeigen die Löwenfans gegen Rechts, dass Frauen und Mädchen einen festen Platz unter den Sechzgerfans haben.

Porträtiert wurden die Löwinnen von der Fotografin Anne Wild, die selbst seit vielen Jahren Anhängerin ist. Ergänzend dazu haben die Mädchen und Frauen ihre persönlichen Fangeschichten erzählt: Wie sie Löwenfans geworden sind, was ihnen bei 1860 gefällt (und was nicht) und welches Spiel sie nie vergessen werden…

Entstanden sind sechzig Portraits mit Bild und Text. Sie zeigen Frauen und Mädchen, die sich, so unterschiedlich sie sind, über eines einig sind: Sechzig ist der geilste Club der Welt!

Zur Ausstellung ist ein Katalog mit allen Porträtfotos und Interviews und begleitenden Texten erschienen.

2017 präsentieren die Löwenfans gegen Rechts die Ausstellung „Sechzge, Oide! Mit Leib und Seele Löwin“ drei Mal: Im Farbenladen im Feierwerk, in der Färberei in Untergiesing, im Giesinger Bahnhof und im flo** in Obergiesing.

Begleitet wurde die Ausstellung von zahlreichen Veranstaltungen wie Lesungen, Podiumsdiskussionen, Vorträge zu den Themen »Frauen in der Kurve«, »Frauen im Sport«, »Diskriminierung im Fußball« etc.  sowie Aktionen für junge Fußballfans wie Fahnenmalen und Siebdrucken, einer Giesinger Stadtteilrallye und einem Sammlerflohmarkt.

Berliner Athletik Klub 07 – TSV 1860 München, 0:3, DFB-Pokal

Die zweite Runde des DFB-Pokals in der Saison 2012/2013 bestritt der TSV 1860 München auswärts beim Berliner Athletik Klub 07. Normalerweise spielt der BAK im Poststadion in Berlin Moabit. Da dieses Stadion jedoch nicht über ausreichendes Flutlicht verfügt, wurde die Partie in das Stadion im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark am Prenzlauer Berg verlegt. Der Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark grenzt an den Mauerpark. Die ganze Bilderstrecke auf der Facebook-Seite der Münchner Wochenanzeiger

Die ganze Bilderstrecke auf der Facebook-Seite der Münchner Wochenanzeiger

Fliegerbombe im Sechzger-Stadion, 24. Mai 2012

Am 24. Mai 2012 wurde im Sechzger-Stadion eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Die umliegenden Häuser wurden evakuiert und die Straßen gesperrt. Um 19:30 Uhr wurde Entwarnung gegeben. Die Bombe konnte von Sprengmeister Martin Tiedjen (der von seinem Hund „Annie“ begleitet wurde) entschärft werden.

Versteigerung, 20. Mai 2012, Sechzger-Stadion

Das Sechzger-Stadion in München wird in der Saison 2012/2013 einem Umbau unterzogen und bleibt für ein Jahr geschlossen. Der Verein „Freunde des Sechzger-Stadions e.V.“ organisierte im Anschluss an das letzte Spiel im Stadion vor dieser Umbaupause (TSV 1860 U19 – SC Freiburg U19), eine Versteigerung.… Weiterlesen

Freundschaftspiel Cracovia Krakau – TSV 1860, 9.10.2010

Am 9. Oktober 2010 fand in Krakau ein Freundschaftsspiel zwischen Cracovia Krakau und dem TSV 1860 München anläßlich der Einweihung des neuen Cracovia-Stadions statt. Arrangiert wurde das Spiel vom damaligen Hauptsponsor des TSV 1860, der polnischen Softwarefirma „Comarch“, deren Geschäftsführer Janusz Filipiak der Präsident von Cracovia ist. Für die zahlreich angereisten Münchner Fans war eine Sondervereinbarung getroffen worden, so dass sie sich nicht der grade neu eingeführten elektronischen Gesichtserfassung am Stadioneingang unterziehen mussten.

Concerto Leone, Speedfires

Am 20. März 2010 veranstaltete die Fanorganisation „PRO1860“ anläßlich des 150jährigen Vereinsjubiläums des TSV 1860 ein Konzert mit verschiedenen Bands im Münchner Feierwerk.